Mittwoch, 21. August 2019

jetzt informieren ››› schafe können ruhig weiden – Kriegserfahrungen auf den Kanalinseln

jetzt informieren ››› schafe können ruhig weiden – Kriegserfahrungen auf den Kanalinseln: In „schafe können ruhig weiden“ von Eric Seger tritt der Medizinstudent Simon Benz 1943 eine Reise nach Jersey an und gerät dort vor dem Hintergrund des Krieges in einen Kampf ums nackte Überleben.

Aus dem Schreiben eines Rechtsanwaltes erfährt der Medizinstudent Simon Benz, dass der Bruder seiner Mutter auf der Kanalinsel Jersey verstorben ist.

Da Simon zum alleinigen Erbe auserkoren wurde, ist seine Anwesenheit auf der Insel erforderlich. Nichts Weltbewegendes, doch die Umstände der damaligen Zeit verwandeln das Unterfangen zu einem Abenteuer der besonderen Art.

Die jugendliche Euphorie des Protagonisten wird durch die Ereignisse auf der Fahrt zu seinem Ziel und dann auf der Insel jäh zerstört. Er wird mit einer Macht konfrontiert, die er bis dahin nur vom Hörensagen kannte und deren Umsetzung er am eigenen Leib erfährt. Getragen von der fixen Idee, Menschen in Gefangenschaft zu helfen, wird er von dem Sog der Emotionen, der Macht des Krieges und der Liebe zu anderen Menschen vorangetrieben und kämpft im Strudel der Ereignisse ums nackte Überleben.

Die Leser reisen in „schafe können ruhig weiden“ von Eric Seger zusammen mit dem jungen Protagonisten auf eine Insel, die ein Paradies sein könnte, wären da nicht die kriegerischen Auseinandersetzungen. Wird der Medizinstudent am Ende sein Leben vollkommen auf den Kopf stellen und einen neuen Pfad beschreiten oder zu seinem alten Leben zurück kehren?

jetzt informieren ››› Boss Love, Submission – Prickelnde Romanze

jetzt informieren ››› Boss Love, Submission – Prickelnde Romanze: Eine Sekretärin wird in Melody Wides „Boss Love“ zu willigen Untertanin ihres Vorgesetzten.

Die Protagonistin dieses Romans ist eine kluge, intelligente, starke, bildschöne junge Frau. Sie ist gebildet, hat studiert und unzählige Zusatzausbildungen absolviert.

Trotz ihrer ausgezeichneten Qualifikationen, dank denen sie viel bessere Berufe ausüben könnte, arbeitet sie zur Überraschung der Leser als einfache Sekretärin.

Dies hat auch einen guten Grund: Die Ich-Erzählerin hat eine verdorbene Seite, die ihrem Boss zugute kommt: Sie genießt es, ihren Boss auf eher ungewöhnliche Weise zufrieden zu stellen – in allen Belangen. Es gefällt ihr, begehrt zu werden. Sie könnte mit ihren beruflichen Fähigkeiten auch Karriere machen und viel Geld verdienen. Sie könnte eine richtige Business-Frau werden. Doch ihre eigenen Bedürfnisse stehen ihr dabei im Weg.

jetzt informieren ››› Neue Geschichten von der Feldmaus und der Stadtmaus – Abenteuerliche Kindergeschichte

jetzt informieren ››› Neue Geschichten von der Feldmaus und der Stadtmaus – Abenteuerliche Kindergeschichte: Eine kleine Maus begibt sich in Anette Setzler-Bändels „Neue Geschichten von der Feldmaus und der Stadtmaus“ auf ein spannendes Abenteuer.

Die Geschichte dieses Kinderbuches basiert auf einer alten Fabel, in der eine Feldmaus, die auf dem Land lebt, und eine Stadtmaus ihre Vorurteile und Unterschiede überwinden und akzeptieren müssen.

Es ist die Geschichte einer großen Abenteuerreise einer kleinen Maus in der modernen Welt des 21. Jahrhunderts.

Die Autorin war bereits seit Kindertagen vom Schreiben begeistert und hat immer schon Bücher und Geschichten geliebt.

Die Erzählung über die mutige Maus wird durch tolle Illustrationen von Jane Horn und der Autorin ergänzt. Die ganz alte Fabel von Äsop und Martin Luther kommt auf diese Weise zu neuem Leben und wird eine neue Generation ansprechen und inspirieren.

jetzt informieren ››› Der Suchende und der weise weiße Hund – ein körperliches, geistiges und seelisches Abenteuer am Kailash

jetzt informieren ››› Der Suchende und der weise weiße Hund – ein körperliches, geistiges und seelisches Abenteuer am Kailash: Morris Galvagno, der Buchautor, sucht in „Der Suchende und der weise weiße Hund“ nach Antworten und Wahrheiten zu seinen Beobachtungen während der Wanderung.

Der Autor ist ein empfindsamer Weltenbummler, der sich allein auf den Weg gemacht hat, um den Kailashberg in Tibet zu umwandern. Er sucht auf seinem Weg jedoch nicht nach Abenteuern und Aufregung, sondern nach Wahrheiten zu seinen Beobachtungen während der Wanderung.

Er analysiert mit logischen Gedanken, Ironie und Ernsthaftigkeit interessante und problematische Themen wie die Zerstörung der tibetischen Kultur, Religion, die Vorbilder, der Sinn des Lebens, Wiedergeburt und Tod.

Das Thema „Tod und Wiedergeburt“ führt jedoch zu einem Konflikt mit der Realität und dem Aberglauben, als ein wilder weißer Hund auftaucht, der ihn durch eine ganz eigene emotionale Welt führt.

jetzt informieren ››› So gemein ist das! – ein inspirierendes Kinderbuch zeichnet ganz besondere Charaktere

jetzt informieren ››› So gemein ist das! – ein inspirierendes Kinderbuch zeichnet ganz besondere Charaktere: Maria ist ein mürrisches Kind. Sie ist stets unzufrieden, weil sie sich immer mit anderen vergleicht – vor allem mit ihrer Schwester – und denkt, dass sie dabei immer zu kurz kommt.

Sie fühlt sich zu Unrecht vernachlässigt und unfair behandelt. Maria ist deswegen meistens schlecht gelaunt und unglücklich, wodurch sie sich nicht viele Freunde macht.

Doch eines Tages verändert sich in ihrem Leben alles, denn sie hat in einem Traum ein besonderes Erlebnis, das auch auf ihr echtes Leben einen bleibenden Einfluss haben wird.

Das Kinderbuch „So gemein ist das!“ von Margarete Jaeckel eignet sich vor allem für Kinder von vier bis zehn Jahren. Eltern, die selbst ein Kind wie Maria haben und bisher keinen Erfolg hatten, das mürrische Verhalten in den Griff zu bekommen, können ihr Kind mit dieser Geschichte zum Nachdenken bringen und zu neuen Verhaltensmustern inspirieren, ohne dabei wie strenge Lehrer aufzutreten.

jetzt informieren ››› Powerfrauen küsst man nicht – ein humorvoller Roman stellt eine ganz besondere Heldin vor

jetzt informieren ››› Powerfrauen küsst man nicht – ein humorvoller Roman stellt eine ganz besondere Heldin vor: Eine Powerfrau aus den 70er Jahren muss in Astrid M. Helmers‘ „Powerfrauen küsst man nicht“ erkennen, dass der Preis für ihre Karriere zu hoch war.

Karriere-Frauen sind heutzutage keine Seltenheit mehr. In den 70er Jahren sah dies noch ganz anders aus.

„Powerfrauen küsst man nicht“ entführt Leser zurück in eine Zeit, in der es für Frauen nur zwei Optionen gab: Familie oder Karriere. Eine goldene Mitte schien es damals noch nicht zu geben. Luise, die kraftvolle Protagonistin des Romans, hat sich dafür entschieden, in der Männerwelt Karriere zu machen und weiß, dass sie dafür Opfer bringen muss.

An Kinder etwa ist nicht zu denken. Luise verzichtet jedoch nicht nur auf eine Familie, sondern auf viele andere Dinge, die ihr im Leben wichtig sind. Erst nach dem Tod ihrer über alles geliebten Mutter – als es fast schon zu spät ist – wird Luise bewusst, wie hoch der Preis für ihre Karriere war.

Leser begleiten Luise in „Powerfrauen küsst man nicht“ von Astrid M. Helmers auf ihrem steinigen Weg und feuern sie an, als sie sich endlich dazu entscheidet, zu retten, was von ihrem Leben noch zu retten ist. Die mitreißende, emotionale Geschichte einer großartigen Frau und ihrer aufregenden Karriere zieht Leser bis zur letzten Buchseite in den Bann. Astrid M. Helmers legt eine dramatische Erzählung vor, die prickelnd und spannend daherkommt, und fesselnden Romanstoff zum Weiterdenken bietet.

jetzt informieren ››› Die Freuden der Madame Chantal – Ein prickelnd-humorvoller Roman

jetzt informieren ››› Die Freuden der Madame Chantal – Ein prickelnd-humorvoller Roman: Sieben Frauen sind in „Die Freuden der Madame Chantal“ auf der Suche nach einem neuen Sinn in ihrem Leben, der ihre Leidenschaft weckt.

Nach einer schweren Krankheit ist die äußerst geschäftstüchtige und wohlhabende Liebesdienerin Chantal auf der Suche nach einem neuen Sinn in ihrem Leben. Die Leidenschaft will sie jedoch dabei nicht aus den Augen verlieren.

Das Schicksal will es, dass sie sechs arbeitslose Frauen kennenlernt, denen es bislang nicht gelang, ihrer Perspektivlosigkeit zu entfliehen. Sie macht den attraktiven Frauen ein interessantes Angebot.

Während es für die distinguierte Anita und die hochverschuldete Laura zunächst unvorstellbar erscheint, ihren Körper zu verkaufen, finden dies die lebenslustige Giovanna und die Lesbe Elvira eine prickelnde Idee – zumal Chantal auf Niveau besteht. Wird Chantal zusammen mit den arbeitslosen Frauen wieder Sinn und Freude in ihrem Leben finden?